"Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein."

Philipp Rosenthal, 1916-2001

Implantologie

Mit Hilfe künstlicher Zahnwurzeln können mittlerweile viele Lösungen schonender und vor allem komfortabler für den Patienten realisiert werden. Das Spektrum reicht dabei vom Einzelzahnimplantat, um das Beschleifen der Nachbarzähne für eine Brücke zu vermeiden, über das Stabilisieren von Prothesen bis hin zum komplett festsitzenden Implantatgetragenen Zahnersatz. Das Implantat selbst ist eine kleine Titanschraube, die im Knochen fixiert wird.

Sollte das Knochenlager, in dem das Implantat verankert werden soll, nicht in der ausreichenden Dimension vorhanden sein, kann in der Regel mit einem entsprechenden Knochenaufbau die benötigte Größe geschaffen werden.